Fototour durch Hamburg

Mit manuellen Objektiven durch Hamburg

Ich habe in den letzten Wochen einiges an altem Equipment angesammelt. Darunter zum Beispiel eine Nikon D3. Die erste digitale Vollformatkamera von Nikon vor gut 15 Jahren. Auch ein paar alte, manuelle Objektive gab es dazu. Bei diesem Trip hatte ich zum Beispiel das Nikkor 50mm f1.8 und das Nikon 75-150mm f3.5 dabei. Ich wollte es entspannt angehen und habe ganz bewusst auf den Autofokus verzichtet. Der macht es einem zwar leichter, aber besser werden die Fotos mit dem auch nicht.

Nikon D3 mit manuellen Objektiven

Ich hatte lediglich ein bisschen die Temperaturen unterschätzt. Bereits um 11 Uhr Vormittags hatten wir knappe 28 Grad und so wurde die Wanderung durch die Speicherstadt und HafenCity zu einem schweißtreibenden, Unterfangen. Zumal der Fotorucksack mit dem ganzen alten Zeugs locker ein paar Kilo auf die Waage brachte.

Wie ich mir das Equipment eigentlich alles leisten kann? Das ist gar nicht so schwer. Der ganze alte Kram ist relativ günstig zu haben, zum Beispiel beim Gebrauchtmarkt von Calumet. Die Vollformatkamera hat keine 300 € gekostet und die Objektive jeweils weit unter 100 €. Also schaut mal dort vorbei, wenn ihr Lust auf altes Equipment habt und nicht viel Geld ausgeben wollt.

Werbung

Speicherstadt

Mein erstes Ziel war die Speicherstadt. Hier habe ich schon mal einige tolle Motive gefunden, auch bei hellem Sonnenschein. Auch dieses Wochenende hatte ich wieder Glück. Die alten Backsteinhäuser und Kanäle machen sich immer gut auf Fotos. Vor allem, wenn dann noch de rein oder andere Ausflugsdampfer mit aufs Bild kommt. Aber auch die Fassaden sind immer wieder sehr fotogen.

Speicherstadt mit der Nikon D3
Fassade Speicherstadt mit Nikon 75-150mm
Fleetschloss Hamburg

Haltestelle Elbbrücken

Ich habe mir einen der vielen E-Roller geschnappt und der neuesten U- und S-Bahn Haltestelle mal einen Besuch abgestattet. Ich dachte, bei starkem Sonnenlicht könnte so eine Glas und Metall Konstruktion ganz gute Motive liefern. So richtig hat es nicht geklappt, aber es war trotzdem mal verrückt zu sehen, wie viel dort aktuell noch gebaut wird. Gleich nebenan befindet sich die Baustelle für den Elb Tower. Ich bin mal gespannt, ob der in ein paar Jahren ein tolles Fotomotiv abgibt.

U-Bahn Elbbrücken
Glas Architektur
Elbbrücken Haltestelle

Zurück in der Hafencity

Nachdem ich mit dem Roller zurück Richtung Speicherstadt gefahren bin, habe ich mir einfach nur noch eine Bank im Schatten gesucht und eine Mate getrunken. Es war einfach zu heiß, um weiter mit dem großen Fotorucksack durch die Stadt zu laufen. Zum Glück kamen die Foto Models quasi von alleine zu mir. Denn ich wurde plötzlich von Spatzen, Tauben und Möwen belagert. Die haben sich wohl einen kleinen Snack versprochen. Gut für mich, so konnte ich ein paar schöne Schnappschüsse abstauben, bevor die gemerkt haben, dass es bei mir nichts zu holen gibt.

Möwe in Hamburg
Taube in Hamburg
Spatz in Hamburg
Möwen Fotografieren in hamburg
Möwe schreit

(Visited 321 times, 1 visits today)
Total
0
Anteile
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Artikel
Nikon 75-150mm f3.5 Series E Lens

Nikon 75-150mm f3.5 Series E Lens - Erfahrungsbericht

Nächster Artikel
Nikon D3 Vollformat Kamera

Nikon D3 - Erster Eindruck nach einem Monat

zusammenhängende Posts