Astrofotografie in Dänemark

Dänemark 2021 – Tag 7 – Sternenhimmel an der Küste

Die Nächte hier sind wirklich herrlich für Astro-Fans wie mich. Wenn es denn mal klar ist, kann man hier so viele Sterne sehen. Sogar die Milchstraße ist für ungeübte Betrachter sehr klar sichtbar, so hell leuchtet Sie.

Ich habe mir vor einiger Zeit extra eine Nachführung gekauft, mit der man die Erdrotation ausgleichen kann. Das heißt, das ich mit meinem Stativ dann sogar bis zu 10 Minuten lange Belichtungszeiten einstellen kann, ohne das die Sterne zu spuren werden. Denn durch die Erdrotation bewegen sich die Sterne am Himmel leider und würden zu kleinen Strichen werden, wenn man zu lange belichtet. Das würde dann ungefähr so aussehen:

Mit einer Nachführung dreht sich die Kamera dann mit, was dann so aussieht:

Damit habe ich dann auch einfach mal auf eine Stelle in der Milchstraße gezielt, ohne zu wissen, was mich dort erwartet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Nachführung, die ich benutze, kommt von Omegon Optics und ist so ziemlich die einfachste und günstigste, die man aktuell kaufen kann. Die Version, die ich geholt habe, hat gerade mal 150,- € gekostet, was wirklich nicht viel ist für solch ein tolles Werkzeug. Kaufen könnt Ihr es direkt bei Omegon Optics: MiniTrack LX3.

Ich hoffe damit in nächster Zeit noch sehr viel bessere Fotos vom Orion Nebel zu bekommen. Hier ein kleiner Vorgeschmack. Leider wurde es durch den aufgehenden Mond langsam zu hell für gute Fotos.

Auch die Andromeda Galaxie habe ich nochmal probiert damit. Das klappt wirklich gut. Das einzige was ich jetzt noch brauchen könnte, wäre in längeres Teleskop für mehr Details. Das 1.000mm Maksutov hat leider mit f11 eine zu kleine Blende.

Einen kleines Experiment habe ich dann auch noch hinbekommen. Ich habe am Objektiv einfach mal die Schärfe falsch eingestellt, damit die Sterne nur noch als Kugeln zu erkennen sind. Ich wollte schauen, ob man die Sternzeichen dann trotzdem noch erkennt. Zumindest bei den sehr hellen klappt das wirklich gut, wie bei den Plejaden hier:

Heute Nacht gibt es die Chance auf Polarlichter! Zumindest wenn die Wolken sich mal verziehen würden.
Ich stehe daher wohl sehr früh auf und verpenne den Rest des Tages. Ein wirklich regelmäßigen Blog-Eintrag wird es daher die nächsten Tage wohl nicht geben. Zumal ich gefühlt alles hier in der Umgebung bereits abgelichtet habe 😉

(Visited 199 times, 1 visits today)
Total
0
Anteile
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Artikel
Unterwegs in Hosltebro

Dänemark 2021 - Tag 6 - Besuch in Holstebro

Nächster Artikel
Dreck und Müll an der Nordseeküste

Dänemark 2021 - Mal genauer hinschauen

zusammenhängende Posts