Rollei LUMIS Mini I-Lights

Rollei LUMIS Mini I-Lights RGB – LED Stablicht

LUMIS Mini I-Lights – Werbepartnerschaft mit Rollei

Nachdem ich von den Lumis Minis von Rollei so begeistert war, haben Sie mir netterweise nochmal zwei neue LUMIS Mini I-Lights zur Verfügung gestellt, die ich unter die Lupe nehmen sollte. Die Lumis Mini I-Lights sind kleine zylinderförmige LED Lichter, die sich in jeder beliebigen RGB Farbe einstellen lassen, wodurch man die Lichtstimmung in seinen Fotos noch besser beeinflussen kann. Tatsächlich haben Sie aber auch noch ganz andere Einsatzmöglichkeiten. Dazu aber später mehr.

Ausstattung

Die Lumis I-Lights sind voller gut durchdachter kleiner Gimmicks, die mir wirklich gefallen haben. Die Hauptfunktion ist natürlich das Licht an sich. Dieses hat mehrere verschiedene Einstellungen.

  • Zum Einen hat man die Möglichkeit das Licht nach Weißton (in Kelvin) einzustellen, von sehr warmen 2.500K bis hin zu sehr bläulichen 9.000K. Dazu kann man dann auch die Stärke des Lichts dimmen.
  • Im nächsten Modus kann man neben der Helligkeit auch die Farbe auf einer RGB Skala einstellen und die Sättigung einstellen. Insgesamt gibt es 360 verschiedene Farbtöne, aus denen man Wählen kann.
  • Als Drittes gibt es noch einen “Effektmodus”. Hier gibt es verschiedene Modi, wie “Feuerwerk”, “Blaulicht” oder “Feuer”. So richtig habe ich dafür noch keinen Gebrauch gefunden, aber man weiß ja nie. Für Videographen evtl. ganz Hilfreich um eine bestimmte Stimmung im Shot zu erzeugen.

Was die Lumis I-Lights aber wirklich vielseitig einsetzbar macht, ist das Drumherum. Die Rückseite ist magnetisch, wodurch sich die Lichter an wirklich vielen Orten platzieren lassen – Dachrinnen, Regale, Autos.
An den Enden gibt es neben Magneten, damit man mehrere I-Lights aneinander packen kann,
ebenfalls ein Gewinde, wodurch sie sich an Stative oder Stativplatten schrauben lassen. Letzteres habe ich heute direkt ausprobiert, um ein schönes Detailbild des Lavendels in meinem Garten zu machen.

Einsatzgebiet

Die I-Lights als Highlight-Lichter für Portraits einzusetzen kommt einem sofort in den Sinn. Da ich leider weniger Portraits fotografiere, konnte ich sie nicht wirklich dafür testen, außer für ein schnelles Selbstportrait. Raum abdunkeln, in jede Hand eines der I-Lights in verschiedenen Farben und einfach beide neben den Kopf halten. Dann noch die Frau bitten kurz ein Foto zu machen, und schon hat man ein Portrait mit einem sehr coolen Licht-Effekt.

Portrait mit dem LUMIS Mini I-Lights

Da ich aber nicht das beste Model abgebe, habe ich sie eher für Makro Fotos eingesetzt oder als Ersatz für ausbleibendes Sonnenlicht. Wie eben heute, mit meinem Lavendel. Ich habe schon länger darauf gewartet, dass er endlich blüht. Und nun, wo es so weit ist, ist die Sonne den ganzen Tag hinter den Wolken geblieben. Also habe ich zwei I-Lights magnetisch aneinander gesteckt und diese dann auf mein Compact Traveler Mini Stativ von Rollei geschraubt, um damit das fehlende Sonnenlicht zu ersetzen.

Zwei LUMIS Mini I-Lights magnetisch verbunden
LUMIS Mini I-Lights zur Belichtung von Blumen

Hier ein direkter Vergleich: Einmal ohne, einmal mit den Lumis Mini I-Lights. Einstellungen und Bearbeitung ist komplett gleich. Man erkennt gut, wie beim rechten Bild die Lichtstimmung sehr viel mehr nach “Abendsonne” aussieht, als beim linken.

Lavendel ohne LUMIS I-Lights
Blende f1.6, Belichtungszeit: 1/125, Iso 160, ohne Lumis Mini I-Lights
Lavendel mit LUMIS I-Lights
Blende f1.6, Belichtungszeit: 1/125, Iso 160, mit Lumis Mini I-Lights, bei 2500K Farbtemperatur

Auch im Makro Bereich, sorgen die I-Lights für einen guten Sonnen-Ersatz. Diesen hat man bei Makro auch nötig, da wir hier mit einer geschlosseneren Blende arbeiten müssen, um die nötige Schärfe zu bekommen. Bei meinem Objektiv, gab es sogar nette Light Leaks, die noch mehr den Eindruck von Sonnenlicht erweckt haben.

Makro Aufnahme mit Rollei LUMIS Mini I-Lights

Makros sind ein weiterer toller Einsatzbereich, da die Lumis Mini I-Lights hier sehr nah am Motiv platziert werden können und Ihre Leistung voll ausspielen können. Ich habe die beiden beim nächsten Beispiel einfach mal unter einen meiner Kohlrabis gepackt, der noch ein paar Tropfen vom Regen auf seinen Blättern hatte.

LUMIS Mini I-Lights im Beet

Bei diesem bedeckten Wetter, wäre das ohne extra Licht ziemlich langweilig geworden. Aber durch das Licht unterhalb der Blätter, wurde ein wirklich tolles Motiv daraus.

Makro Aufnahme ohne LUMIS I-Lights
Makro Aufnahme mit LUMIS I-Lights

Fazit

Für gerade mal 39,99 € pro Licht, bekommt ein sehr vielseitig einsetzbares Stück Equipment, das sich nicht unbedingt nur für die Fotografie einsetzen lässt. Tatsächlich habe ich die Lichter auch schon Abends einfach mit Hilfe der magnetischen Rückseite als Ambient-Lichter an meine Regale gepackt. Auch auf der Terrasse kann man sie Abends bei kleinen Feiern gut aufstellen. Bei 30-50% Leistung halten die I-Lights gute 4-6 Stunden. Über einen USB-C Anschluss sind sie auch schnell wieder aufgeladen. Mit einer kleinen Powerbank lassen Sie sich dann auch die ganze Nacht über betreiben.

Auf jeden Fall werde ich die LUMIS Mini I-Lights öfter einfach mit in den Fotorucksack packen. Denn viel Platz nehmen Sie auch nicht weg.

Aktuell gibt es eine Angebot, mit dem Ihr zwei der LUMIS Mini I-Lights für zusammen 49,99 € bekommt, statt 79,98 €.
Schaut dafür einfach HIER mal bei Rollei vorbei.

(Visited 573 times, 1 visits today)
Total
0
Anteile
1 Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Artikel
TTArtisan 50mm f1.4 Festbrennweite Erfahrungsbericht

TTArtisan 50mm f1.2 Festbrennweite für Fujifilm X-Mount

Nächster Artikel

Hochzeitsfotografie für Kim & Chris

zusammenhängende Posts