Viltrox 85mm für Fuji

Viltrox 85mm f1.8 – Fujifilm X-Mount Erfahrungsbericht

85mm ist so eine Brennweite, die ich immer haben wollte, doch mit der ich nie wirklich warm geworden bin. An meiner Fujifilm X-T3 habe ich dann nochmal einen neue Versuch gewagt. Vor Allem weil das 85mm f1.8 von Viltrox relativ oft bei Rollei im Angebot zu haben ist. Ich habe meine Version als B-Ware für 250,- € gekauft. Da muss man eigentlich nicht mehr viel überlegen, oder? Ich zeige einfach mal, was ich mit dem Objektiv so geschossen habe in den letzten Wochen.

Landschaftsaufnahme mit dem Viltrox 85mm
Boot am Strand aufgenommen mit 85mm
Leuchtturm in Dänemark mit Viltrox 85mm aufgenommen

Das sieht doch schon mal richtig gut aus. Ich muss sagen, dass mir das 85mm f1.8 von Viltrox an der Fujifilm Kamera wirklich gut gefällt. Das mag auch an dem Crop-Faktor von 1,5 liegen. Denn rechnen wir die Brennweite auf Vollformat um, wäre dies ein knapp 130mm Objektiv.
Damit habe ich an meiner Nikon D780 damals schon sehr gut Erfahrungen gemacht.

Haptik

An den Fujifilm APS-C Kameras war ich bisher eher kleine Objektive gewohnt. Dagegen ist dieses schon ein echter Riese. Vor Allem das Front Element wirkt enorm. Dafür ist es mit einer Blende ab f1.8 aber auch extrem Lichtstark.

Klar, dass bei so großen Glaselementen auch das Gewicht höher ausfällt, als bei den anderen Viltrox Objektiven, wie dem 56mm f1.4. Es ist meiner Meinung nach mit 540 Gramm aber nicht zu schwer, so das die Kamera immer noch gut ausbalanciert ist. Noch besser wird es aber mit angebrachtem Batteriegriff.

Viltrox 85mm f1.8 für Fujifilm X-Mount
Vergleich Viltrox 85mm f1.8 und Viltrox 23mm f.14
Größenvergelich zwischen dem Viltrox 85mm und dem 23mm f1.4 (das 56mm f1.4 ist genauso groß)
Fujifilm X-T3 mit Viltrox 85mm f1.8
Viltrox 85mm f1.8 an einer Fujifilm X-T3. Tolle Kombi!

Auch der Autofokus funktioniert schnell und gut. Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist er auch verdammt leise. Ich würde Ihn schon fast als geräuschlos bezeichnen. Aber nur fast.

Person am Strand

Schärfe

Meistens geht eine Offenblende von f1.8 auch mit relativ unscharfen Fotos einher. Besonders in diesem Preissegment. Ich muss allerdings sagen, dass ich die Fotos mit dem Viltrox bei kompletter Offenblende durchaus noch für brauchbar halte. Zum Rand nimmt die Schärfe spürbar ab, aber die Bildmitte bleibt eigentlich immer scharf. Etwas abgeblendet werde die Fotos dann aber nochmal wirklich knackig und können sich echt sehen lassen.

Bei anderen Objektiven habe ich auch oft grüne und rosa Farbränder in meinen Fotos gehabt, wenn ich starke Kontraste im Bild hatte. Z. B. eine Wasseroberfläche im Sonnenlicht. Das hält sich hier ebenfalls in Grenzen. Ganz wird sich das Problem wohl nie vermeiden lassen, aber ich habe es bei Objektiven, die 3 mal so teuer waren wie dieses, schon deutlich schlimmer erlebt. Hut ab.

Nordsee wellen

Bokeh

Das Bokeh, also der unscharfe Bereich der Fotos wirkt auf mich schön weich. Das hängt zwar auch immer etwas vom Motiv ab, aber ich habe es nicht als störend empfunden. Richtig eingesetzt bekommt man wirklich tolle Effekte und hat sehr schöne Übergänge von scharf zu unscharf.

Landschaftsaufnahme bei f1.8 mit dem Viltrox 85mm
Rote Hütten am Hafen

Fazit zum Viltrox 85mm f1.8

Für den Preis kann man eigentlich fast nichts verkehrt machen. Ich wollte das Objektiv für meine Landschaftsfotografie haben, damit ich dort auch mit Brennweiten voran komme, die nicht in meiner Wohlfühlzone liegen. Das hat bisher echt gut geklappt. Doch ich denke, es wird seine Stärken auch sehr gut in der Portrait oder Hochzeitsfotografie ausspielen.

Von mir eine klare Kaufempfehlung!
Aktuell ist es für gut 350€ zu finden, aber es gibt oft Angebote und Aktionen bei rollei.de. Dann ist es auch mal für unter 300€ zu haben. Also Augen offen halten. Auch auf dem Gebrauchtmarkt lassen sich günstige Exemplare ergattern.

HIER bei Rollei kaufen.

Foto bei wenig licht mit Viltrox 85mm

Mehr Beispielfotos mit diesem Objektiv könnt Ihr HIER finden.

(Visited 2.066 times, 1 visits today)
Total
0
Anteile
6 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Artikel
Kamlan Bokehmonster 50mm f1.1 für Fuji

Erfahrungsbericht: Kamlan 50mm f1.1 für Fujifilm

Nächster Artikel
Beispielfotos Viltrox 85mm f1.8 Fujifilm

Beispielbilder: Viltrox 85mm f1.8 für Fujifilm

zusammenhängende Posts